Bei Bossing hilft nur gehen – am besten sofort

By Annette Hempel | Perspektive

Jan 18

Bei Bossing hilft nur gehen – am besten sofort

Mobbing – Bossing – Depression – Überlastung – Burnout

Mein Kommentar zu einem Artikel auf zeit.de zum Thema „Es geht um Macht und Machtspielchen“ – Bossing ist Mobbing durch den Chef.
Bossing ist eine besonders perfide Form des Mobbing, da die Möglichkeit der Eskalation nach oben ausgeschlossen ist, erst Recht, wenn sie selbst auch eine Führungsposition im Unternehmen haben.

Aus meiner Beratungs- und Coachingpraxis kann ich nur raten, keine Anstrengungen zu unternehmen das Bossing auflösen zu wollen – ich persönlich kenne keinen Fall bei dem dies zu irgendeiner Verbesserung geführt hätte. Ich spreche hier wirklich von Fällen, wo es keine weitere (übergeordnete) Ebene gibt, wo Sie sich wirklich niemanden mehr ins Boot holen können.

Es hilft meiner Meinung nach nur:

1. Schützen vor weiteren Übergriffen

alles, was war, dokumentieren (wenn man in einen Rechtsstreit gehen will)
raus aus der Gefahrenzone (zum Hausarzt gehen)
Kollegen rauslassen – einbinden hilft nicht, da diese ja dort weiterhin arbeiten werden, diese sägen nicht den Ast ab auf dem sie sitzen.

2. Psychotherapie aufsuchen, um die Seele wieder ins Lot zu bringen

3. Coach suchen, um eigenen Standpunkt zu klären (der ist durch die Verletzung des Selbstwertgefühls häufig völlig unsichtbar geworden) und neue Perspektiven zu entwickeln wie auch das Bewerbungscoaching professionell anzugehen

4. evt. Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aufsuchen

Damit Sie schnell eine neue Stelle finden, ist es wichtig, dass Sie nicht zu lange in der Situation verharren, sondern wirklich rasch handeln. Seien Sie sicher, dieser Gaul ist tot! Suchen Sie nach Lösungen außerhalb der alten Firma.

Gerne bin ich dabei an Ihrer Seite – rufen Sie mich an! Ich habe einschlägige Erfahrungen im Bereich Mobbing und bin gelistet als Ansprechpartnerin im Fachforum Mobbing.

​Buchempfehlung:
"Bossing - wenn der Chef mobbt: Strategien gegen den Psychokrieg"
von Helmut Fuchs und Andreas Huber ISBN: 978-3-7831-8083-1

About the Author

Leave a Comment:

Leave a Comment: