Supervision: Der Blick von außen - von oben

 

Blick aufs Ganze - Überblick - Reflektion - Wachstum

 

Supervision: ein stetiger Entwicklungsprozess

In der Supervision geht es um die Begleitung eines stetigen Entwicklungsprozesses und dessen kritische und ehrliche Reflektion.

Supervision ist Lernen durch eigene Erfahrung, die man reflektiert und daraus neue Schlüsse zieht. So bietet sie die Möglichkeit selbst die entscheidenden Punkte anzusprechen und so zu erkennen, was wohl exakt eine Krise verursacht hat. Der nächste gemeinsame Schritt ist dann die Überlegung, welche Veränderungen nun hilfreich sind, damit eine krisenhafte Situation bei gleicher oder ähnlicher Konstellation nicht mehr auftauchen kann. Supervision heißt somit Offenheit und eigene Einsicht in neue Handlungsoptionen.
Supervision ist auch die Vermittlung von Wissen - am häufigsten zu den Themen Kommunikation und Interaktion von Menschen.

Ich nehme immer eine lösungsorientierte und ressourcenorientierte Haltung ein. Das heißt konkret, dass ich überzeugt bin, dass das Team oder auch die Leitungsperson die Lösung ihres Problems bereits kennen, ihnen im Moment nur der Blick auf diese versagt bleibt. Mein Anteil ist es, durch die richtigen Fragen und Anmerkungen, durch die Formulierung von Hypothesen zum Kern vorzudringen und von dort aus neue Wege zu modellieren. Ich biete daher meinen Blick auf die Dinge als Möglichkeit an - vor allem als Perspektivwechsel.

Entscheidend ist in der Supervision der Blick von außen – von oben, um eine Perspektive außerhalb des eigenen (betrieblichen/organisatorischen) Systems zu haben.

Supervision für Teams und Führungskräfte

Reflektion des eigenen beruflichen Handels mit Supervision

Supervision hilft Menschen in Unternehmen und Orgsanisationen.

​Supervision ist klassischerweise in psychosozialen Berufen und therapeutischen Arbeitsfeldern angesiedelt, jedoch für alle nützlich, die eine Reflexion Ihres beruflichen Handelns wünschen oder brauchen: Sozialbereich, Gesundheitsbereich, Erwachsenenbildung, Erziehungsbereich und Schule.

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. hat den Nutzen von Supervisionen evaluieren lassen und die Ergebnisse dieser Studie zusammengestellt. Das umfangreiche 118 Seiten starke Dokument habe ich hier für Sie hinterlegt:

Ziel von Supervision

​ist es, die eigene berufliche Kompetenz zu erweitern und zu entwickeln. Supervision heißt Verbesserung von Arbeitseffizienz, weil menschliche Bedürfnisse ernst genommen werden und Unstimmigkeiten nicht negiert, sondern bearbeitet werden.

In der Supervision überblicken wir die Komplexität aus:

  • ihrer Unternehmung oder Organisation,
  • ihrer Führungskräfte und/oder ihrer Mitarbeiter,
  • ihrer Person,
  • ihrer Rolle und
  • die Menschen, mit denen Sie und für die Sie arbeiten
Berufliche Kompetenz erweitern mit Annette Hempel
Hinter die eigene Komfortzone gehen mit Supervision

Wie ich arbeite:

​Ich lege bei meinen Supervisionen großen Wert auf die Reflexion ihrer eigenen Haltung und lade Sie ein zu Offenheit, um an dieser Arbeit zu wachsen, ihre eigene Grenzen zu erkennen und ihre Komfortzone zu verlassen. 

Denn dort - hinter der eigenen Komfortzone - liegt die Herausforderung, die uns wachsen lässt. So können Sie mit Supervision ihr professionelles Handeln reflektieren, Sicherheit gewinnen und ihre eigenen Potentiale entwickeln.

Supervision bestehen in der Regel aus Fall-Supervisionen oder Team-Reflektion, bzw. Team-Entwicklung.​

  • ihrer Organisation,
  • ihrer Führungskräfte und/oder
  • ihrer Mitarbeiter,
  • ihrer Person,
  • ihrer Rolle und
  • die Menschen, mit denen Sie und für die Sie arbeiten

​Werte, Stärken und Haltung sind unsere Basis des Arbeitens.

Team-Reflektion und Team-Entwicklung

Leitungs- oder Führungskraft-Supervision

Wir planen bevorstehende Gespräche/Meetings, reflektieren Vergangenes, identifizieren Stolperfallen und justieren ihren Führungssstil.

Team-Supervision - Reflexion - Feedback - Miteinander

Wenn Sie im Team mit anderen Menschen zusammenarbeiten und ihre Aufgabe darin besteht mit/am Menschen zu arbeiten, dann ist es gut, wenn Sie als Team die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeit zu reflektieren.

Menschen aus sozialen, pädagogischen, pflegerischen Berufen

Wir analysieren gemeinsam in einer kollegialen Gruppe Rahmenbedingungen und Umfeld, Prozesse und Handlungsweisen sowie Fälle.


Vereinbaren Sie noch heute einen kostenfreien Kennenlerntermin:

​Ich freue mich, Sie kennenzulernen!

Der Nutzen von Supervision

Für Teams sind Supervisionen vor allem hilfreich, weil wir so sichtbare und unsichtbare Konflikte erkennen und lösen können. Ich helfe zu hinterfragen, wie sich ein Team selbst organisiert und welche Vor- und Nachteile welche Art und Weise der Zusammenarbeit hat. Gemeinsam werden verbindliche Regeln erarbeitet und umgestetzt sowie nachgehalten.

Supervision hilft, den Blick noch schärfer zu machen und die eigenen Lernfelder zu beackern, um gefestigter und kompetenter zu werden.

​Supervision fördert ​so die Teamentwicklung. Supervision führt in der Folge zu mehr Arbeitszufriedenheit mit all ihren daraus folgenden positiven Effekten, wie geringerer Krankheitsstand, sinkende Fluktuation, effiziente und gelebt Prozesse, lebendige Teamkultur, gefestigte Feedbackkultur, wertschätzende Kommunikation und Umgang, transparente Arbeitsabläufe, etc. 

Supervision spart Aufwand und Geld, weil sie Teams handlungsfähig macht und erhält.

Meine Referenzen - eine Auswahl

  • Familienzentrum Bensheim
    Team-Entwicklung und Werte-Workshop
  • Malteser Kinder-Hospizdienst und Hospizdienst Darmstadt
    Team-Supervision Trauerbegleiterinnen
    Team-Supervision ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen im Kinderhospizdienst
  • Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
    Einzel-/Leitungs-Supervision
  • Vitos Riedstadt gGmbH: Vitos Philippshospital Riedstadt (Klinik für Psychiatrie und  Psychotherapie)
    Team-Supervision
  • Haftentlassenenhilfe e. V., Projekt "Abwenden von Ersatzfreiheitsstrafe"
    Team-Supervision Sozialarbeiter-Team der Staatsanwaltschaften Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden
  • donum vitae - Beratungsstelle für Schwangere
    Team-Supervision mit dem Mitarbeiterinnen-Team
  • Kindertagesstätte mit 80 Kindern und 12 Mitarbeiterinnen
    Leitungs-Supervision mit den beiden Leiterinnen
  • Kindertagesstätte mit 60 Kindern (2-14 Jahre) und 9 Mitarbeiterinnen
    Leitungssupervision mit der Leiterin
  • Kindergruppe Quatschmacher e.V. (Elterninitiative)
    Team-Supervision mit dem Erzieherinnenteam
  • Elterninitiative Rotznasen e. V.
    Team-Supervision mit dem Erzieherinnenteam

Aktuelles

Konfliktmoderation – was ist das eigentlich?
Ich werde häufig gefragt, was Konfliktmoderation eigentlich bedeutet... Wie ich Konfliktmoderation verstehe, hilft diese dabei, neue Wege der Annäherung, des[...]
Supervision und die Frage „nach dem Nachbohren“
Diese Woche war ich bei einem Kennenlerntermin... Meistens läuft das so ab, dass ich den Teams von mir und meiner[...]
Frohe Weihnachten
Gedanken über Freundschaft, Reichtum und Perfektion Eine Geschichte über die FreundschaftEin König im alten Persien wies seine Leute an: "Ich[...]
„Danke!“ sage ich Dir und Euch
​Weihnachtszeit ist traditionell ​die Zeit zum Zurückblicken und die Zeit zum "Danke!" sagen.  ​​Als Supervisorin und Coach erhalte ich sehr[...]
lösungsdenker.de: Alles neu – Relaunch meiner Website
lösungsdenker.de: Alles neu - Relaunch meiner Website Ich bin happy, dass meine Website lösungsdenker.de relauncht und veröffentlicht ist. Die Seite[...]
Wege ins Flow – von kräftezehrenden Multitasking zum fokussierten Singletasking
Wege ins Flow - Singletasking statt Multitasking Vom kräftezehrenden Multitasking zum fokussierten Singletasking Claudia Simon zu Gast bei Annette Hempel[...]